Herzlich willkommen!

Kinder beim Großwerden begleiten, Eltern im Alltag entlasten, Älteren Geborgenheit geben, Menschen Perspektiven aufzeigen, unsere Gesellschaft ein wenig gerechter machen: Das will die AWO Ludwigsburg.

Menschenketten für Vielfalt und Zusammenhalt

Echt AWO. Echte Vielfalt. Echtes Engagement.

Gemeinsam mit der Bäckerei Lutz macht die AWO Ludwigsburg auf sich und ihre vielfältigen Handlungsfelder aufmerksam: Die Bäckerei Lutz backt dafür knusperfrische "AWO Laugenherzle" - Knuspern für Onkel Toms Hütte die zwei Wochen (vom 13. - 27.05.2017) in allen Filialen im Stadtgebiet verkauft werden. Ein Teil des Erlöses fließen dem AWO Kinderhaus Onkel Toms Hütte für einen mobilen Holzbackofen zu.

Die AWO Aktionswoche vom 13.-21.05.2017 steht in diesem Jahr unter dem Zeichen „Für Menschen nach der Flucht. Miteinander in Würde leben.“ 
Auch die AWO Ludwigsburg wird sich im Rahmen des Themenjahres mit verschiedenen Aktionen als offenes Haus für alle Menschen präsentieren, in dem jede und jeder willkommen ist. 

Werden auch Sie AWO Mitglied

und unterstützen Sie unsere demokratischen Grundsätze:
Eine Mitgliedschaft bei der AWO schafft Zukunft und beweist Herz & Engagement!
Wir sind ein Mitgliederverband, der für eine sozial gerechte Gesellschaft einsteht und politisch Einfluss nimmt.
Dieses Ziel verfolgen wir mit ehrenamtlichem Engagement und professionellen Dienstleistungen. 

>>> Zur Mitgliedschaft

Einsatz zählt und zahlt sich aus!

Wir bieten  noch einige freie Plätze für den Bundesfreiwilligendienst in unseren Mobilen Sozialen Diensten (Schulbegleitung), in unseren Kinderhäusern, sowie im Pflegezentrum Hans-Klenk-Haus (Haustechnik) an.
Ein Erfolgsmodell wird fünf! Inzwischen haben rund 216.000 Menschen in Deutschland einen BFD und damit einen wertvollen persönlichen Beitrag für unsere Gesellschaft geleistet.
"Bundesfreiwillige sind dort, wo Menschen tatkräftige Hilfe im Alltag brauchen..." so Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig.
Der BFD ist heute ein Symbol eines starken "Wir-Gefühls" in unserer Gesellschaft und hat sich, so Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig, als feste Größe etabliert, so leisten im Jahresdurchschnitt 35.000 bis 40.000 Menschen jeden Alters einen BFD in sozialen, kulturellen, sportlichen oder ökologischen Einrichtungen.
Seit dem Anstieg der Flüchtlingszahlen sind viele Bundesfreiwillige im Bereich der Integration tätig. "Der BFD mit Flüchtlingsbezug ist ein wichtiger Baustein für die nachhaltige Stärkung unserer Willkommenskultur", unterstreicht Manuela Schwesig. "Ich freue mich, dass sich auch viele Flüchtlinge als Freiwillige engagieren - das stärkt den sozialen Zusammenhalt, fördert die Integration und hilft auch beim Erlernen unserer Sprache."
Der Bundesfreiwilligendienst fördert nicht nur das gesellschaftliche Miteinander und bringt Menschen über Grenzen und Generationen hinweg zusammen. Er ist meist auch ein persönlicher Gewinn für alle Beteiligten, insbesondere für die Freiwilligen selbst.