Herzlich willkommen!

Kinder beim Großwerden begleiten, Eltern im Alltag entlasten, Älteren Geborgenheit geben, Menschen Perspektiven aufzeigen, unsere Gesellschaft ein wenig gerechter machen: Das will die AWO Ludwigsburg.

Kunstschätze in Sankt Petersburg

Ab auf die Piste!

Das neue Freizeitenprogramm des Jugendwerks der AWO Württemberg e.V.  für die Wintersaison 2016/17 ist erschienen.
Es enthält viele interessante und spannende Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Beliebt sind vor allem die Ski- und Snowboardfreizeiten über Weihnachten, Silvester und Fasching in Österreich und der Schweiz.
Alle Freizeiten werden von pädagogisch geschulten und wintersporterfahrenen Betreuungsteams geleitet. Es gibt Ski- und Snowboardfreizeiten sowohl für Anfänger wie Fortgeschrittene. Daneben sorgen die Betreuer und Betreuerinnen mit einem abwechslungsreichen Programm dafür, dass jede Freizeit ein unvergessliches Erlebnis wird. Für finanziell schwächer gestellte Haushalte gibt es die Möglichkeit Zuschüsse zu erhalten.
Das aktuelle Programm des Jugendwerks kann auf www.jugendwerk24.de eingesehen werden.

Werden auch Sie AWO Mitglied!

Und unterstützen Sie unsere demokratischen Grundsätze: Eine Mitgliedschaft bei der AWO schafft Zukunft und beweist Herz & Engagement! Wir sind ein Mitgliederverband, der für eine sozial gerechte Gesellschaft einsteht und politisch Einfluss nimmt.
Dieses Ziel verfolgen wir mit ehrenamtlichem Engagement und professionellen Dienstleistungen. Die Arbeiterwohlfahrt beteiligt sich in allen gesellschaftlichen Bereichen und auf allen politischen Ebenen an Entscheidungsprozessen.
AIs Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege wirkt sie insbesondere an der Gestaltung der Sozialpolitik und bei der Lösung sozialer Probleme mit und nimmt Einfluss auf die Sozialgesetzgebung.
>>> Zur Mitgliedschaft

 

 

Faire Wochen im Pflegezentrum Hans-Klenk-Haus

Während der bundesweiten „Fairen Wochen“ möchten wir Einblicke in die Hintergründe und Themen des fairen Handels bieten und unsere Mitarbeiter/-innen und Bewohner/-innen sowie die Angehörigen im AWO Pflegezentrum Hans-Klenk-Haus dazu anregen, unseren täglichen Konsum von Produkten des globalen Südens zu reflektieren.

"Fairtrade" ist bei Produkten wie Kaffee, Kakao und Bananen schon weit bekannt; doch auch andere Produktgruppen haben ihre Wurzeln im globalen Süden – auch deren Konsum ist mit versteckten sozialen und ökologischen Kosten verbunden so z.B. Orangensaft und Wein, Baumwolle/Kleidung, Schmuck, Mobiltelefone und Blumen.
Da der faire Handel grundsätzlich nur 1% des Welthandels ausmacht, ist nur saisonaler und regionaler Konsum langfristig nachhaltig. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, zertifizierte Produkte zu wählen, um einen Beitrag zu leisten, dass Produzent/-innen in ihren Rechten gestärkt und sozial nachhaltig wirtschaften können.
Wir möchten mit unseren Aktionen im Rahmen der fairen Wochen ein deutliches Zeichen für Gerechtigkeit und Armutsbekämpfung setzen.

AWO International macht sich seit 2007 für den Fairen Handel stark: Allen Organisationen und Einrichtungen der AWO wird empfohlen, verstärkt fairen Kaffee zu konsumieren und an den jährlichen bundesweiten Aktionswochen zum Fairen Handel teilzunehmen.
Täglich konsumieren wir in unseren Einrichtungen Produkte, die einen Bezug zum globalen Süden haben. Deren Geschichte und Gegenwart hat wenig mit Gerechtigkeit zu tun. Damals sorgten Kolonialismus und Sklavenhandel dafür, dass „Kolonialwaren“ ihren Weg zu uns fanden - heute übernehmen ungerechte Welthandelsbeziehungen diese Aufgabe.