He Ho wir sind Piraten in der Krachmacherstraße

|   NEWS

Gruppenübergreifende Projekte in Corona Zeiten meistern

Coronaverordnungen machen uns das Leben schwer. Gruppenübergreifende Aktivitäten sind für die pädagogische Arbeit mit den Kindern von hoher Bedeutung. Kinder und Erzieher vermissen die Gemeinschaft im Kinderhaus und aufgrund dessen haben wir, das Team der Krachmacherstrasse, uns Gedanken dazu gemacht.

Was zunächst nicht umsetzbar erschien, hat sich zu einem Coronakonformen gruppenübergreifenden Projekt entwickelt.

Aufgrund eines heftigen Sturms verloren Piraten einen riesigen Schatz in unserem Garten. Wir erhielten die Nachricht, dass die Piraten unsere Hilfe benötigten. Also gingen die Bären- und Igelkinder auf Schatzsuche. Jede Gruppe fand in ihrem Teil des Gartens die verlorengegangenen Diamanten. Als alle gefunden wurden, gestalteten die Kinder kleine Grußkarten. Anschließend stellten wir den Piraten eine Kiste bereit in der sich die Diamanten, die Bilder und ein Brief befand. Am nächsten Tag war die Kiste verschwunden, denn die Piraten haben ihren Schatz abgeholt. Im laufe der Woche entwickelten wir gemeinsam mit den Kindern weitere Ideen, machten einige Piratenspiele und die Kinder wünschten sich einen Verkleidungstag. Dieser sollte zum Abschluss des Projektes stattfinden. An diesem Tag erhielten wir überraschenderweise eine Flaschenpost. Die Piraten schickten uns eine Nachricht, in dieser stand geschrieben, dass sie uns als Dankeschön etwas im Garten hinterlassen haben. Also begaben die Bären- und Igelkinder sich erneut in ihren Gartenteil auf die Suche. Der hinterlassene Korb mit Goldtalern war nur schwer zu finden. Voller Stolz teilten sich die Kinder ihren verdienten Schatz. Dieser Tag wurde mit Kostümen und Piratenmusik im Garten gemeinsam prächtig gefeiert – Coronakonform.