Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)

Die Beratung ist insbesondere ein Angebot für über 27-jährige, neuzugewanderte Mitbürger/-innen mit gesichertem Aufenthalt, aber auch bereits länger hier lebende Menschen mit Migrationshintergrund können sich bei Bedarf an die Beratungsstelle wenden.
Für Zugewanderte unter 27 Jahren steht der Jugendmigrationsdienst zur Verfügung.

Die qualifizierten Beraterinnen der AWO unterstützen die Ratsuchenden bei grundlegenden Fragen zu ihrer persönlichen Lebenssituation.
Der Schwerpunkt liegt auf der Integrationsförderung. Die Beraterinnen leisten individuelle Hilfe bei Themen rund um: Spracherwerb bzw. -verbesserung, Umgang mit Behörden und Formularen, Aufenthalts- und Staatsangehörigenrecht, Wohnen, Ausbildung und Arbeit, Familie, Freizeit- und Kontaktmöglichkeiten und vieles mehr.

In der Einzelfallberatung werden zu den jeweils anstehenden Themen Informationen vermittelt und gemeinsam an Lösungswegen gearbeitet, mit dem Ziel, den Integrationsprozess zu erleichtern und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.

Die MBE wird gefördert über Mittel des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.