Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen

Ein wertschätzender und respektvollen Umgang mit Ressourcen nimmt eine hohe Relevanz bei der AWO ein. Alle unsere Abteilungen und Dienste fühlen sich der Nachhaltigkeit gegenüber verpflichtet und leisten bewusst ihren Beitrag dazu.

Im Rahmen der bundesweiten Fairen Wochen beteiligen wir uns mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen.

So wird z. B. in unseren Kindertageseinrichtungen darauf geachtet, dass die Kinder alle Materialen, aber auch Lebensmittel, Wasser und Licht sorgsam verwenden.
Es finden Ausflüge und Einkäufe beim nahen Bauern statt, um den Kindern zu vermitteln, wie und wo Nahrungsmittel entstehen.
Eigene Hochbeete werden angelegt, Tauschbasare für die Familien organisiert und bei Fairetrade-Aktionen mitgemacht.

In unserem Pflegezentrum zeigt sich die Priorität nachhaltigen Handels besonders durch die Nutzung einer eigenen Photovoltaik-Anlage und zwei eigenen Blockheizkraftwerken, die gleichzeitig zur Wärme ("Heiz") - und Stromversorgung ("Kraftwerk") des Hans-Klenk-Haus beitragen.
Zudem werden zwei Pedelecs (Fahrräder mit elektrischem Hilfsmotor) und ein Elektroauto für Fahrten im Stadtgebiet eingesetzt.
Der Bezug von regionalen und fair gehandelten Produkten, meist aus kontrolliert biologischem Anbau,  für die Küche sowie der umsichtige Gebrauch von Gütern im ganzen Haus sind für die Mitarbeitenden des Pflegezentrums selbstverständlich.
Seit Anfang 2016 beziehen wir unsere Strom ausschließlich über das VERBUND-Laufwasserkraftwerk Greifenstein. 

Dies und vieles mehr gehört für die AWO zur Sicherung von Lebensqualität – über Generationen hinweg.