Flüchtlingssozialarbeit (Gemeinschaftsunterkunft)

Zu den wichtigen gesellschaftspolitischen Aufgaben gehört es, Geflüchtete bzw. Asylsuchende nach ihrer Ankunft in Deutschland zu unterstützen. Sie verlassen ihre Heimat, um in einem sicheren Land ein neues Leben zu beginnen.

Dabei sind sie auf vielfältige Hilfen angewiesen. Die Geflüchteten leben zunächst in Gemeinschaftsunterkünften (GU): Während dieser vorläufigen Unterbringung erwarten und durchlaufen Sie ihr Asylverfahren. Mit unterschiedlichen Themenstellungen sind dabei die zuständigen Mitarbeitenden der Flüchtlingssozialarbeit konfrontiert.

Die Betreuungs- und Beratungsarbeit umfasst dabei im Wesentlichen:

  • Beratung und Information zum Asylantragsverfahren (Asylrecht, Ausländerrecht, AsylbLG, Miet- und Arbeitsrecht …), zu Rechten und Pflichten
  • Schnittstellenfunktion bzw. Kooperation mit Behörden und Institutionen (BAMF, Landratsamt, Ausländerbehörde, Polizei, Arbeitsamt, Gemeinden, Rechtsanwaltskanzleien, Wohlfahrtsverbände …)
  • Unterstützung beim Ausfüllen von Unterlagen, Anträgen etc. und Regelung von Formalitäten
  • Information über das Thema freiwillige Rückkehr und Weiterwanderung
  • Koordination der medizinischen Versorgung: Suche nach Ärzt(inn)en, Ausgabe von Krankenscheinen, ggf. Organisation der Begleitung zur medizinischen Behandlung
  • Unterstützung bei allen Anliegen des täglichen Lebens, Suche nach Lösungen bei auftretenden Schwierigkeiten
  • Konfliktmanagement und Krisenintervention sowie nachfolgend die Erarbeitung entsprechender Hilfemaßnahmen
  • Entwicklung von Hilfsangeboten bei psychosozialen Problemen
  • Eröffnen von integrativen Perspektiven: Organisation von Kita- und Schulplätzen bei Kindern und Jugendlichen, Vermittlung in Sprach- bzw. Integrationskurse, Unterstützung bei der Suche nach Praktika und weiteren berufsorientierenden Maßnahmen, Vertraut machen mit der örtlichen Infrastruktur (Freizeitangebote, interkulturelle Begegnungsmöglichkeiten etc.), Förderung des gegenseitigen Verständnisses, Kooperation mit dem Ehrenamt  

Diese und weitere Aufgaben decken die Flüchtlingssozialarbeiter/-innen ab, entsprechend den Bestimmungen des Gesetzes zur Aufnahme von Flüchtlingen (FLüAG).  

Die AWO Ludwigsburg ist derzeit für drei GU in der Stadt Ludwigsburg sowie für drei GU in der Stadt Remseck zuständig.